15. Osterburger Literaturtage 2013

Programm-Übersicht vom 07. bis 20. Oktober

  • Weidtmann & Czyorra, Foto: privat
  • Désirée Nick, Foto: Marcel Steger
  • Mario D. Richardt, Foto: privat
  • Chaim Noll, Foto: Alexander Janetzko
  • Rainer Sander & Simone Struck, Foto: privat

Montag, 07.10.

19:00 Uhr
Saal der Stadtverwaltung Osterburg, Ernst-Thälmann-Straße 10   
Eröffnung der 15. Osterburger Literaturtage

durch den Bürgermeister der Hansestadt Osterburg, Herrn Nico Schulz
Festrede durch den Präsidenten des Landtages von Sachsen-Anhalt,
Herrn Detlef Gürth
Literatur: Die „Schreibkräfte“ aus Magdeburg
Musikalische Umrahmung: Martin Rühmann aus Magdeburg
Teilnahme auf Einladung


Dienstag, 08.10.

08:30 Uhr    
Grundschule Osterburg, Hainstraße 14
„Kasimir sucht das Glück“

Autorenlesung mit Gudrun Billowie aus Wolmirstedt für Schüler der 3. Klasse

09:30 Uhr    
Kindergarten „Jenny Marx“, Mühlenstraße 11
„Eins, zwei, drei – Geschichtenleserei“

mit Ulrike und Lothar Jaehn aus Osterburgs Partnerstadt Oerlinghausen

09:30 Uhr    
DRK-Kindergarten „Sonnenschein“, Fröbelstraße 12
„Die drei kleinen Schweinchen“

Puppenspiel für Kinder mit dem Theater der Altmark

19:00 Uhr  
Herrenhaus Krevese, Gutshof 7, OT Krevese 
„So siehst du aus!“: literarisch-musikalisches Programm

mit Texten von Kurt Tucholsky und Joachim Ringelnatz
Vertont und vorgetragen von Jörg Czyborra und Bernd Weidtmann
aus Oerlinghausen und Herford
Eintritt frei


Mittwoch, 09.10.

09:30 Uhr  
DRK-Kindergarten „Sonnenschein“, Fröbelstraße 12 
„Die drei kleinen Schweinchen“

Puppenspiel für Kinder mit dem Theater der Altmark

10:30 Uhr  
Markgraf-Albrecht-Gymnasium, Werbener Straße 1 
Eröffnung der Schreibwerkstatt mit Diana Kokot

für Schüler der 6. Klasse. Zum Ende des mehrwöchigen Projekts werden die besten Texte in einem kleinen Buch veröffentlicht.

19:30 Uhr    
Verwaltungsgebäude Osterburg, Saal, Ernst-Thälmann-Straße 10
„Gibt es ein Leben nach fünfzig? Mein Beitrag zum Klimawandel“

Lesung mit Schauspielerin und Bestseller-Autorin Désirée Nick
Karten für 12,00 € in der Stadtverwaltung Osterburg
Ernst-Thälmann-Straße 10, Tel. 03937. 49 26
Ausverkauft!


Donnerstag, 10.10.

09:30 Uhr  
Kindergarten „Jenny Marx“, Mühlenstraße 11 
„Die drei kleinen Schweinchen“

Puppenspiel für Kinder mit dem Theater der Altmark

10:35 Uhr 
Grundschule Osterburg, Hainstraße 14  
„Renald - der Ritterpage“

Autorenlesung mit Gundula Ihlefeldt aus Haldensleben, für Schüler der 3. Klasse

14:30 Uhr  
Café Behrends, Breite Straße 53 
Polnische Literatur

vorgetragen von Dorota Podlodowska-Sekieta aus Wieluń
Eintritt frei

19:00 Uhr    
Kavaliershaus Krumke, Parkstraße 4
„Leerer Kühlschrank, volle Windeln – Vom Single zum Papa“

Ein heiterer Leseabend mit MDR-Moderator Mario D. Richardt
Karten für 10,00 € in der Stadtverwaltung Osterburg
Ernst-Thälmann-Straße 10, Tel. 03937. 49 26
Ausverkauft!


Freitag, 11.10.

09:30 Uhr  
Kindergarten „Jenny Marx“, Mühlenstraße 11 
„Die drei kleinen Schweinchen“

Puppenspiel für Kinder mit dem Theater der Altmark

09:40 Uhr und 11:40 Uhr
Sekundarschule Osterburg, Ballerstedter Straße 50
„Krieg. Stell dir vor, er wäre hier“

Klassenzimmerstück mit dem Theater der Altmark, für Schüler der 9. Klasse

20:30 Uhr  
Stadt- und Kreisbibliothek, Großer Markt 10 
„10 Blickwinkel“: Jubiläumsveranstaltung zur 10. Frauenlesenacht
mit schreibenden Frauen aus Osterburg und Umgebung

Moderation: Diana Kokot
Karten für 7,50 € in der Kreisvolkshochschule
Bahnhofstraße 8, Tel. 03937. 89 51 78
Die Karten sind bis zum 04.10.2013 in der KVHS abzuholen.
Einlass: ab 20:00 Uhr


Samstag, 12.10.

14:00 Uhr    
Stadt- und Kreisbibliothek, Großer Markt 10

Autoren-Schreibworkshop
offen für Schreibende aus der gesamten Altmark, Teilnahme kostenlos,
als „Eintrittskarte“ ist ein eigener Text zum Thema „Wasser“
(max. 1 Seite) mitzubringen, Anmeldung und Nachfragen bei Workshop-Leiterin: Diana Kokot, Tel. 03937. 802 07 oder diana.kokot@web.de


Montag, 14.10.

10:30 Uhr    
Sekundarschule Osterburg, Ballerstedter Straße 50
„Flirt im Morgengrauen. Beziehungsmodelle der Vögel“

Autorenlesung mit Ernst-Paul Dörfler aus Steckby, für Schüler der 10. Klassen

12:30 Uhr    
Markgraf-Albrecht-Gymnasium, Werbener Straße 1
„Aus dreizehn Federn“

Lesung mit dem Club Altmärkischer Autoren, für Schüler der 10. bis 12. Klassen

15:00 Uhr    
Altenpflegeheim/Betreutes Wohnen Osterburg, Arendseer Weg 1
„Allerhand Altmärkisches“

Geschichten und Anekdoten aus unserer Heimat, aufgeschrieben und erzählt von
Hanns H. F. Schmidt aus Magdeburg


Dienstag, 15.10.

10:35 Uhr 
Grundschule Osterburg, Hainstraße 14  
Literarisch-musikalische Werkstatt

mit der Autorin Simone Voß aus Magdeburg, für Schüler der 3. Klasse

12:00 Uhr 
Bücherecke Osterburg, Breite Straße 39  
„Literarisch-Kulinarisches – Eine Mittags-Lesung mit Biss(en)“

Eintritt frei

19:00 Uhr   
Kreissparkasse Stendal, Außenstelle Osterburg, Poststraße 9
„Kolja – Geschichten aus Israel“ & „Kulturehrung“

Lesung und Gesprächsrunde mit dem deutsch-israelischen Autor Chaim Noll.
Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die Kulturförderpreise
der Hansestadt Osterburg und der Volksstimme übergeben.
Eintritt frei


Mittwoch, 16.10.

Im Rahmen des 18. Altmärkischen Musikfestes
09:35 Uhr
Markgraf-Albrecht-Gymnasium, Werbener Straße 1, Aula   
„Ich bin ein deutscher Dichter … Reminiszenzen an Heinrich Heine“

mit Rose & Georgi aus Berlin, für Schüler der 11. Klassen

Im Rahmen des 18. Altmärkischen Musikfestes
11:40 Uhr    
Markgraf-Albrecht-Gymnasium, Werbener Straße 1, Aula
„Der Ochse auf der Löwenhochzeit und andere fabelhafte Geschichten“

mit Rose & Georgi aus Berlin, für Schüler der 5. und 6. Klassen

19:00 Uhr
Volksbank Osterburg-Lüchow-Dannenberg, Kirchstraße 5 – 6   
„Männer und Frauen. Oder der ewige K(r)ampf der Geschlechter“

Eine lustige szenische Lesung mit Rainer Sander aus Potsdam
und Simone Struck aus Bad Wilsnack
Eintritt frei


Donnerstag, 17.10.

08:30 Uhr 
Markgraf-Albrecht-Gymnasium, Werbener Straße 1, Aula  
„Geschichten aus der Murkelei“

Literarisch-musikalisches Programm mit Rose & Georgi aus Berlin,
für Schüler der 1. und 2. Klassen

10:35 Uhr
Markgraf-Albrecht-Gymnasium, Werbener Straße 1, Aula  
„Geschichten aus der Murkelei“

Literarisch-musikalisches Programm mit Rose & Georgi aus Berlin,
für Schüler der 3. und 4. Klassen

14:00 Uhr    
Café Behrends, Breite Straße 53
„Heitere, kuriose und tragikomische Geschichten aus der Altmark und anderswo“

Lesung mit dem Autor Emil Fähse aus Enger
Moderiert von Helga Albert aus Osterburg
Eintritt frei

19:00 Uhr  
Lebenshilfe Osterburg, Düsedauer Straße 26
„Nymphodora Ivanovna. Eine Erzählung aus St. Petersburg im Jahre 1836“

Geschrieben von Iwan Alexandrowitsch Gontscharow.
Vorgetragen von der Schauspielerin Ingrid Birkholz aus Schmersau.
Karten für 5,00 € in Lebenshilfe, Düsedauer Straße 26, Tel. 03937. 221 60.
An der Abendkasse sind noch Karten erhältlich.


Freitag, 18.10.

10:30 Uhr  
Grundschule Flessau, Bahnhofstraße 5 
„Abenteuer in Furchib“

Autorenlesung mit Thomas Stein aus Tangermünde, für Schüler der 3. Klasse

10:30 Uhr  
Markgraf-Albrecht-Gymnasium, Werbener Straße 1 
„Mein Olivenbaum an der Elbe“

Autorenlesung mit Wahid Nader aus Magdeburg, für Schüler der 10. bis 12. Klassen

Im Rahmen des 18. Altmärkischen Musikfestes
19:30 Uhr  
Hotel „Zum Kanzler“, Stendaler Straße 10
„Texte treffen Celtic Music“
Lyrik & Prosa gepaart mit Folk-, Polka- und Weltmusik
Literatur: Club Altmärkischer Autoren

Musik: Nobody Knows
Karten für 12,00 € in der Stadtverwaltung Osterburg,
Ernst-Thälmann-Straße 10, 03937. 49 26
Ausverkauft!


Sonntag, 20.10.

14:30 Uhr   
Kreismuseum Osterburg, Breite Straße 46
Vernissage: „Wir beide mit unseren Augen“

Im Rahmen der Osterburger Literaturtage 2013 präsentieren Annika Kleist und Caterina Behrendt gemeinsam ihre künstlerischen Arbeiten. Beide sind in Osterburg und Umgebung aufgewachsen und ehemalige Schüler des Markgraf-Albrecht-Gymnasiums. Caterina Behrendt studierte Grafik an der Burg Giebichenstein bei Prof. Thomas Rug, Annika Kleist lernt an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig in der Fachklasse für bildende Kunst bei
Prof. Astrid Klein. Vom 20.10. bis zum 27.11. werden ihre Werke im Kreismuseum zu sehen sein. Das Reportroire umfasst Malerei und Zeichnungen in Bleistift, Tusche, Kohle und Pastell, sowie künstlerische Flach- und Tiefdruckverfahren, wie Siebdruck und Radierung.
Eintritt frei

auch bei uns: Digitale Medien ausleihen und downloaden

Die Bibliothek und die Fahrbücherei erhalten jährlich Fördergelder vom Land Sachsen-Anhalt zum Kauf neuer Medien und zur Durchführung von Leseprojekten. Herzlichen Dank dafür!

Interner Link zur Druckversion dieser Seite
Seite empfehlen!